Das andere Kind des Vatikan: der Kommunismus

Nach dem zweiten Weltkrieg weigerte sich Papst Pius XII., das andere Kind des Vatikans, den Kommunismus aufzunehmen. Papst Johannes XXIII. kam an die Macht und berief das II. Vatikanische Konzil, das beinahe den Protestantismus in den USA und Europa vernichtete, indem er jeden durch Liebe und Küsse für sich gewann. Um mit den Kommunisten voranzukommen, unterstützte Johannes XXIII. seinen bevorzugten Freund auf der westlichen Erdkugel, Fidel Castro, den Verteidiger der katholischen Messe, der ein gewissenhafter Katholik und vereidigter gut geschulter Jesuit ist. Wehe dem, der sich mit Fidel messen will! Die Päpste unterstützen ihn ebenso, wie es der beliebte kommunistische Papst aus Polen tut.


In der westlichen Hemisphäre gibt es noch eine weitere Vereinigung, gegründet durch römische Katholiken und geleitet von Jesuiten, die…


…weiter auf Seite 19

Pages:
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Ein Gedanke zu „Das andere Kind des Vatikan: der Kommunismus“

Kommentare sind geschlossen.

Die große Babylon, die MUTTER der Hurerei und ALLER GREUEL AUF ERDEN (Offenbarung 17, 5 !!!)

SEO Powered By SEOPressor